header banner
Default

Laura Berlin verlässt "Rubinrot" und geht nach Hollywood für "Vikings: Valhalla"


Stand: 27.11.2023 18:17 Uhr

Die Schauspielerin Laura Berlin ("Immenhof", "Rubinrot") ist als Königin Emma der Normandie in "Vikings: Valhalla" bei der beliebten Wikinger-Serie auf Netflix zu sehen. Ein Porträt.

Die junge deutsche Berliner Schauspielerin hat man in Deutschland vor allem in Kinder- und Jugendfilmen wie "Immenhof" und "Rubinrot", "Saphirblau" und "Smaragdgrün" gesehen. Nun hat die 32-Jährige mit der erfolgreichen Netflix Show "Vikings Valhalla" den Sprung in die internationale Streaming-Landschaft geschafft. ARD-Korrespondentin Katharina Wilhelm hat mit ihr gesprochen.

"Vikings: Valhalla" spielt zur Wikinger-Ära im elften Jahrhundert

VIDEO:

Die Netflix Serie "Vikings Valhalla" nimmt die Zuschauer mit in eine Zeit um das Jahr 1.000 nach Christus. Dort begegnet man unter anderem dem Wikinger Leif Erikson, der später als großer Entdecker bekannt wurde, aber hier gerade ganz andere Probleme hat: Ein Kopfgeld ist auf ihn ausgesetzt und er muss fliehen. 

Seit Mitte Januar ist die zweite Staffel von "Vikings: Valhalla" beim Streamingdienst Netflix zu sehen. Die im elften Jahrhundert angesiedelte Serie erfreut sich großer Beliebtheit.

Die Serie ist ein Spin-Off der Netflix-Show "Vikings". Seit Mitte Januar ist die zweite Staffel verfügbar, die bereits eine riesige Fangemeinde hat. Die Nordmänner mit den Rauschebärten faszinieren offenbar - doch die Geschichte spielt nun nicht nur im hohen Norden, sondern auch in England, wo man auf die Königin Emma von der Normandie trifft - gespielt von der deutschen Laura Berlin. 

Laura Berlin: "Emma von Normandie war die mächtigste Frau ihrer Zeit"

VIDEO:

"Meine Figur ist Emma von der Normandie, die als junge Frau, fast noch Kind, den englischen König geheiratet hat", erzählt Laura Berlin über ihre Rolle. "Als er stirbt, übernimmt sie und sie ist dann zweimal Königin - also verheiratet mit zwei Königen von England. Zwei ihrer Söhne übernehmen später den Thron. Sie war die mächtigste Frau ihrer Zeit." Spannenderweise sei sehr wenig über sie überliefert, so Berlin im ARD-Interview. Für die Rolle hat sie versucht, sich einzulesen in die Geschichte, vieles ist aber nicht bekannt und erfordert Fantasie für die Rolle. Statt mit den Wikinger kämpft Laura Berlins Figur mit Intrigen am eigenen Hof.

Weitere Informationen

Ein älterer Herr mit grauem Wuschelbart blickt nachdenklich durch seine Brille in die Kamera. Im Hintergrund sind Wasser und die Elbphilharmonie zu sehen. Die Sonne scheint, der Himmel ist Blau und hängt volle Wolken. Der Wind kommt von rechts und lässt den Bart nach links wehen. © NDR Foto: Andreas Rehmann

Vom Model zur Schauspielerin

VIDEO:

"Emma von Normandie war mit zwei englischen Königen nacheinander verheiratet und war die mächtigste Frau ihrer Zeit", erzählt Laura Berlin über ihre Rolle in "Vikings: Valhalla".

Für die 32-Jährige, die zuvor als Model gearbeitet hat und auf dem Cover der italienischen Modezeitschrift "Elle" abgebildet war sowie als Schauspielerin im deutschen Kino und Fernsehen, ist "Vikings: Valhalla" ihre erste internationale Netflix Produktion. Der Unterschied seien riesige Sets, hunderte Komparsen und vor allem eine andere Sprache: "Es hat meinen Horizont total erweitert. Es hat mich auch vor viele neue Herausforderungen gestellt, gerade das Thema Sprache betrifft so sehr." Sich von der eigenen Sprache zu lösen habe ihr dabei geholfen, in gewissen Gedanken hineinzukommen, sagt Berlin. "Es hat mich mutiger gemacht, mich tatsächlich auch wachsen lassen: als Schauspielerin und als Mensch."

Gedreht wurde auf Englisch, Laura Berlin übersetzte allerdings auch noch ihre Figur im Synchronstudio auf Deutsch. "Das war für mich eine neue Welt, und dann brauchte ich erstmal ein bisschen Zeit, um mich da rein zu finden."

Viele internationale Serien haben bei Netflix einen schweren Stand, einige werden oder wurden schon  gecancelt - die irisch, kanadisch, US-amerikanische Koproduktion dagegen hat offenbar genug Fans, eine dritte Staffel "Vikings: Valhalla" ist bereits bestätigt. Laura Berlin wird darin wieder mitspielen. Sie soll 2024 erscheinen.

AUDIO: Warum Wikinger? (54 Min)

Weitere Informationen

Auf einer Straßenparade läuft ein Mensch mit einer riesigen Wikinger-Maske inklusive behörntem Wikingerhelm aus Pappmaschee. er träht eine große Doppelaxt in der Hand. © IMAGO / imagebroker

Warum Wikinger?

Warum setzen sich Menschen Helme auf, schwenken Schwerter, brüllen aufeinander ein und trinken Met aus Hörnen? Warum finden sie darin Erfüllung, ihre Wochenenden auf Mittelalter-Märkten neben Dixieklos zu verbringen? Ein Erklärungsversuch von Peter Schanz. mehr

Die Hauptdarsteller der Serie "1899" Andreas Pietschmann (von links), Emily Beecham, Aneurin Barnard sowie die Showrunner Jantje Friese und Baran Bo Odar kommen zur Premiere der Netflix Serie 1899 in Berlin © Annette Riedl/dpa +++ dpa-Bildfunk Foto: Annette Riedl
Ein älterer Herr mit grauem Wuschelbart blickt nachdenklich durch seine Brille in die Kamera. Im Hintergrund sind Wasser und die Elbphilharmonie zu sehen. Die Sonne scheint, der Himmel ist Blau und hängt volle Wolken. Der Wind kommt von rechts und lässt den Bart nach links wehen. © NDR Foto: Andreas Rehmann
Trine Dyrholm als Margrete in einer Szene des Filmes "Die Königin des Nordens". © Zuzana Panská / SF Studios
Szene aus "Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht" © picture alliance/dpa/Amazon Studios | Matt Grace

Schlagwörter zu diesem Artikel

VIDEO:

Porträt

VIDEO:

Spielfilm

VIDEO:

NDR Logo

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Mehr Kultur

Sandra Hüller steht mit verschlossenen Armen im Gerichtsdrama "Anatomie eines Falls" von Justine Triet © Les Films Pelléas-Les Films de Pierre
Logo vom NDR Kultur Podcast "eat.READ.sleep" © NDR Foto: Sinje Hasheider

57 Min

Ein sonnenbeschienener Baum in einer Winterlandschaft © photocase.de Foto: behrchen

27 Min

Sources


Article information

Author: Kathryn Marquez

Last Updated: 1702344003

Views: 1145

Rating: 4.8 / 5 (113 voted)

Reviews: 98% of readers found this page helpful

Author information

Name: Kathryn Marquez

Birthday: 1973-11-18

Address: 17424 Robert Inlet Suite 637, Davidmouth, TX 20077

Phone: +4132730916003701

Job: Geologist

Hobby: Tea Brewing, Board Games, Lock Picking, Fencing, Amateur Radio, Aquarium Keeping, Arduino

Introduction: My name is Kathryn Marquez, I am a ingenious, Colorful, transparent, daring, lively, unguarded, brilliant person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.